Listeria monocytogenes – deutschlandweiter Rückruf von Wurstwaren

Nach dem Tod von zwei Verbrauchern nach Verzehr von mit Listeria monocytogenes kontaminierten Wurstwaren, wurde mit zeitlicher Verzögerung ein deutschlandweiter Rückruf veranlasst. Laut Pressemeldungen wurden vom Robert-Koch-Institut ein unmittelbarte Zusammenhang zwischen den kontaminierten Produkten und den Todesfällen festgestellt. In der Folge wurde der Hersteller Waldecker Fleisch- und Wurstwaren vorübergehend geschlossen und hat Insolvenz angemeldet. Dieser belieferte bis dahin vor allem Großhändler, Großverbraucher und Einrichtungen mit Gemeinschaftsverpflegung.

Bereits vor Monaten wurden in dem Betrieb bei Routinekontrollen Listerien nachgewiesen, worüber auf Anfrage von foodwatch bei dem Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz,Landwirtschaft und Verbraucherschutz das BVL bereits am 12.August 2019 informiert wurde.  Die Veröffentlichung auf Lebensmittelwarnung.de erfolgte knapp 2 Monate später.

Über die Hintergründe der stark verzögerten Veröffentlichung und des generellen Rückrufs kann zu diesem Zeitpunkt nur spekuliert werden.

Hintergrund:

Listerien sind ubiquitär vorkommende Keime. Nach Verzehr von tierischen Lebensmitteln, vor allem unbehandelten bzw. rohen Lebensmitteln, wie z.B. Rohwürste, Rohmilchkäse, aber auch pflanzlichen Lebensmitteln, können Menschen an einer Listeriose erkranken. Zwar gehört die Listeriose zu den selteneren Lebensmittelinfektionen, kann jedoch bei der Gruppe der YOPIs (young, old, pregnant, immunosuppressed) zu schweren bis tödlichen Erkrankungen führen. Gerade Infektionen bei schwangere Frauen sind problematisch, da diese zu Früh- oder Todgeburten führen können.

Für einen sensitiven, spezifischen und schnellen Nachweis, bietet CONGEN mit den SureFast® Listeria Screening PLUS, SureFast® Listeria monocytogenes PLUS oder SureFast® Foodborne Pathogens 4plex Kits, anwenderfreundliche Kits an. Mit dem entsprechenden Anreicherungsmedien und DNA Extraktionskits, ist ein Nachweis innerhalb von 2 Tagen möglich.

 

Posted in: