News

  • Mitglied im Verein Lebensmittel ohne Gentechnik (VLOG)

    Seit Herbst 2017  ist die CONGEN Biotechnologie GmbH Mitglied im Verband Lebensmittel ohne Gentechnik (VLOG). Der Verband ist ein Interessensforum, dessen Mitglieder sich für Lebensmittel ohne Gentechnik einsetzen. Zwar müssen Lebensmittel die GMO enthalten eindeutig gekennzeichnet werden bzw.  sind für die EU nicht zugelassen, doch beachtet dies nicht die Verwendung z.B. von gentechnisch veränderten Futtermitteln, […]

  • Neuerungen im Produkt- und Dienstleistungsbereich 2017/2018

    Neue Räumlichkeiten und Kontaktdaten Im November 2017 wurden die neuen Laborräumlichkeiten im Haus 80 auf dem Campus in Berlin Buch bezogen. Das von Forschung und Produktion separierte Servicelabor, wurde nach geltenden Standards eingerichtet und mit neusten Geräten ausgestattet. Im Zuge dessen beachten Sie bitte die veränderten Kontaktdaten: CONGEN Biotechnologie GmbH ServiceLab Haus 80 Robert-Rössle-Str. 10 […]

  • Aktuelles

    FDA Zulassung als Medizinprodukt Zu Beginn des Jahres 2017 wurde in Vorbereitung auf die angestrebte 510(k) FDA Zulassung für Medizinprodukte, der Produktionsbereich entsprechend der FDA Vorgaben erweitert und umgebaut. Wir freuen uns, dass nun das erste von CONGEN entwickelte Analyseverfahren zum Nachweis von Noroviren die 510(k) FDA Zulassung erhalten hat. Weitere Zulassungen sind zukünftig angedacht. […]

  • Erweiterung der akkreditierten Verfahren

    Wir arbeiten in unserem Servicelabor beständig an der Weiterentwicklung, Validierung und Verifizerung unserer Verfahren. Unser Analyselabor ist durch die DAkkS gemäß DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditiert. Die regelmäßige Teilnahme an Eignungsprüfungen (z.B. FEPAS, ISTA, GIPSA) gewährleistet die konstante Präzision und Leistungsfähigkeit unseres Analytik-Services. Ab sofort bieten wir folgende akkreditierte Verfahren an: qualitative Nachweise: Esel Huhn […]

  • Neue Produktlinien im Bereich personalisierte Medizin

    Jeder Patient unterscheidet sich in seiner körperlichen Konstitution, dem Alter, Psyche sprich seiner allgemeinen Disposition. In Abhängigkeit von der individuellen genetischen Prädisposition können sich Krankheiten verschieden äußern und entsprechend unterschiedliche Therapien angeraten sein. Um diese ableiten zu können, braucht es geeignete Diagnostikmethoden. CONGEN entwickelt und optimiert basierend auf aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen, gemeinsam mit seinen Partnern, […]

  • Allergene in Lebensmitteln – Nachweis und Deklaration

    Die 6. Veranstaltung der Fresenius-Praxistage „Allergenmanagement“ beschäftigte sich mit den Hauptthemengebieten Rechtskonforme Allergenkennzeichnung Allergenmanagement und Methoden und Werkzeuge Eine interessante Mischung an Teilnehmern aus Herstellern, Laboren und Landesuntersuchungsämtern setzte sich mit dem aktuellen Stand, Erkenntnissen und Herausforderungen im Bereich des Allergenmanagements auseinander. Die Allergenkennzeichnung ist wie bereits die Jahre zuvor weiterhin ein wichtiges Thema. Vor […]

  • Hepatitis E Nachweis in Trinkwasser und Lebensmitteln

    Hepatitis E Viren verursachen Leberentzündungen, die bis hin zu Leberversagen führen können. Die Übertragung kann durch kontaminiertes Trinkwasser und den Verzehr von Schweine- und Wildfleisch erfolgen. Um eine Ansteckung zu vermeiden, sollten Verarbeiter und auch Konsumenten auf eine gute Handhygiene bei der Verarbeitung achten bzw. Fleisch, welches verzehrt werden soll gut durchgaren. Eine entsprechende Handlungsempfehlung […]

  • Starker Anstieg von Norovirus – Infektionen Winter 2016

    Im Epidemiologischem Bulletin des Robert-Koch-Institutes vom 19.12.2016, wird aktuell auf ungewöhnlich frühe und hohe Fallzahlen an Noroviruserkrankungen hingewiesen. Mit Stand vom 15.12.2016 wurden ca. 14.500 Fälle übermittelt, wobei die Fallzahlen in gleichen Zeitraum der Vorjahre mit einem Median von ca. 7000, deutlich niedriger lagen. Ob dies mit einer neuen Norovirus-Rekombinante zusammenhängt, ist nicht abschließend geklärt. […]

  • Multiplex real-time RT-PCR-Tests zum Nachweis der Influenza A Virus Subtypen H5, H7 und H9

    Aufgrund des aktuellen Ausbruchsgeschehens bei Wildgeflügel mit dem hochpathogenen aviären Influenzavirus (HPAI) vom Subtyp H5N8 in 8 europäischen Staaten, ist die Geflügelpest wieder verstärkt in den Fokus öffentlicher Aufmerksamkeit gerückt. Das Friedrich-Löffler-Institut FLI hat dazu bereits eine Risikoabschätzung veröffentlicht, die hier zu finden ist. Laut dem BfR ist „eine Übertragung des Erregers (H5N8) über infizierte […]

  • Nationales Symposium für Zoonoseforschung 2016, Berlin, 13. – 14. Oktober 2016

    Das Nationale Symposium für Zoonoseforschung 2016 fand vom 13. bis 14. Oktober in Berlin statt. Das Symposium konnte an den Erfolg der letzten 7 Jahre anknüpfen und zog wieder mehr als 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Wissenschaft und öffentlichem Gesundheitsdienst der verschiedenen Fachdisziplinen wie Bakteriologie, Virologie, Parasitologie, Epidemiologie und Diagnostik an. Den Beteiligten wurde hier […]

  • 35. AVID Tagung & 57. DVG Tagung Lebensmittelhygiene 2016

    35. Tagung der DVG-Fachgruppe AVID (Arbeitskreis für veterinärmedizinische Infektionsdiagnostik) – Schwerpunkt Virologie Bad Staffelstein / Kloster Banz, 14. – 16. September 2016Vom 14. bis 16. September 2016 fand die 35. Arbeits- und Fortbildungsveranstaltung der DVG-Fachgruppe AVID / Virologie im Bildungszentrum der Hanns-Seidel-Stiftung in Kloster Banz statt. Da sich die AVID als Forum für die diagnostische […]

  • Deutschlandweiter Produktrückruf von H-Milch mit dem Verdacht auf Bacillus cereus

    Am 23.09.2016 wurde der bundesweite Rückruf von H-Milch der Firma Hochwald Food GmbH aufgrund des Verdachts auf eine Kontamination mit Bacillus cereus initiert und in den Medien kommuniziert. Mehrere Handelsmarken sind von diesem Rückruf betroffen u.a. die Penny Eigenmarke, die Kaufland K-Klassik, Edeka Gut und Günstig und Lidl Milbona. Weiterführende Informationen und Angaben zur Identifizierung […]

  • Steigende Salmonellanachweise mit steigenden Umgebungstemperaturen

    Erst kürzlich belegte eine Studie „Association between the ambient temperature and the occurrence of human Salmonella and Campylobacter infections“ den Zusammenhang von bakteriellen Salmonellainfektionen mit steigenden Umgebungstemperaturen. Bei sommerlichen Temperaturen von 30 °C und mehr sind optimale Wachstumsbedingungen für Salmonellen gegeben. Es konnte gezeigt werden, dass drei Wochen nach Beginn der sommerlichen Temperaturen die Fälle […]

  • Nachweis von GVO MON87708 Soja, CV127 Soja, DP305423 Soja , MON87701 Soja und MON87769 Soja

    Über die Herausforderungen der GVO Analytik wurde in der aktuellen DLR (Deutschen Lebensmittel Rundschau) ausführlich berichtet. Hier ein kurzer Einblick.  Doch welche Möglichkeiten haben Labore für den Nachweis/Ausschluss von gentechnisch veränderten Soja? Der Nachweis von gentechnisch veränderten Soja beinhaltet als ersten Schritt ein Screening auf den 35S-Promoter, NOS-Terminator und den FMV- Promoter. Wird keine dieser […]

  • Tierartenidentifizierung – Nachweisverfahren und Forschungspojekt Animal ID

    Nicht erst seit dem Pferdefleischskandal im Jahr 2013, bei dem in großen Mengen Pferdefleisch anstatt des deklarierten Rindfleisches auf dem Markt gebracht wurde, haben Untersuchungsämter, Labore und Hersteller Interesse an Nachweisverfahren zur Identifizierung bestimmter Tierarten. Unabhängig davon ob es sich um Kontaminationen (halal/koscher) gezielte Produktverfälschungen (Rind? Pferd?) oder damit einhergehende gesundheitliche Risiken (BSE) durch Vorhandensein […]

  • Analytica 2016

    Eine der wichtigsten internationalen Industriemessen, die analytica wurde kürzlich in München beendet (10.-13.05.2016). Insgesamt 1244 Firmen aus 40 Ländern präsentierten ihre Neuheiten aus den Bereichen Analytik, Bio- und Labortechnologie. Dies war eine 6,5%ige Steigerung im Vergleich zu dem bisherigen Rekord-Jahr 2014. Das Wachstum ist auf die steigende Zahl internationaler Aussteller und Besucher zurückzuführen. Den offiziellen […]

  • CONGEN erhält Gütesiegel „Innovativ durch Forschung“

    Im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung führt der Stifterverband für die deutsche Wissenschaft Forschungs- und Entwicklungserhebungen in Deutschland durch. Unternehmen, die im Bereich Forschung und Entwicklung tätig sind, innovative Ideen entwickeln und umsetzten, sind ein wichtiger Faktor für die wirtschaftlich Entwicklung Deutschlands. Von 3,5 Millionen Unternehmen, forschen laut des Stifterverbands weniger als 1%. […]

  • 16. Fachsymposium Lebensmittelmikrobiologie April 2016

    Stuttgart-Hohenheim, 30. März – 1. April 2016 Vom 30. März bis 01. April 2016 fand das diesjährige 16. Fachsymposium Lebensmittelmikrobiologie in Stuttgart-Hohenheim statt. Als gemeinsame Veranstaltung der Fachgruppen der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie (DGHM) und der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM) hat das Symposium bereits eine lange Tradition und bietet eine […]

  • Einfache Überprüfung einer erfolgreichen DNA Extraktion

    Viele Untersuchungen von Lebensmittelproben auf Allergene, GVO oder Tierarten liefern ein negatives Ergebnis. Wird die Funktionstüchtigkeit des real-time PCR Verfahrens z.B. durch eine Positivkontrolle oder positivem DNA-Material überprüft und kann eine Inhibition mittels entsprechender Kontrollen ausgeschlossen werden, stellt sich die Frage ob tatsächlich DNA mittels der eingesetzten Probenpräparation extrahiert wurde. Für diese Fragestellung hat CONGEN […]

  • Lebensmittelbedingte Listeriose bei Neugeborenen

    Vor einigen Tagen wurde veröffentlicht, dass in Baden -Württemberg in diesem Jahr bereits 4 Babys mit einer Listeriose geboren wurden, wovon 2 verstarben. Verursacht wurde dies durch den mütterlichen Verzehr von mit Listerien kontaminierten Lebensmitteln. Über die Blutbahnen und Plazenta erreichen die krankheitserregenden Keime das Ungeborene und infizieren dieses. Neben dem Verzicht bzw. achtsamen Umgang […]

  • Aktueller Stand von Lebensmittel-assoziierten Virusinfektionen

    Das 3. BfR Symposium „Lebensmittel-assoziierte Viren“ in Berlin im November 2015 bot allen Interessierten und Beteiligten aus der Lebensmitttelwirtschaft eine Möglichkeit für die Vernetzung und den wissenschaftlichen Austausch über lebensmittel-assoziierte Viren wie Hepatitis- oder Noroviren. CONGEN stellte in diesem Zusammenhang Ergebnisse einer Kurzstudie im Hinblick auf den Nachweis von Hepatitis A- und Noroviren in Fruchtsäften […]

  • Weltweite Verteilung und Ursachen von lebensmittelassoziierten Erkankungen

    In einem aktuellen Report der WHO Foodborne Disease Burden Epidemiology Reference Group FERG werden die Häufigkeit, das Vorkommen und Sterblichkeitsraten basierend auf lebensmittelassoziierten Erkankungen vorgestellt. Insgesamt 31 Gefahrenquellen von Viren, Bakterien, Protozoen bis hin zu chemischen Substanzen wurden im Jahr 2010 identifiziert, welche weltweit 550 Millionen lebensmittelbedingte Erkankungen verursachten und zu 230.000 Todesfällen führten. Hauptursachen […]

  • 56. Arbeitstagung des Arbeitsgebietes Lebensmittelhygiene der DVG

    Garmisch-Partenkirchen, 29.09.– 02.10.2015 Vom 29. September bis 02. Oktober fand die 56. Arbeitstagung des Arbeitsgebietes Lebensmittelhygiene der Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft (DVG) zusammen mit der Sektion Lebensmittel tierischer Herkunft in der Österreichischen Gesellschaft für Tierärzte und der Schweizerischen Tierärztlichen Vereinigung für Lebensmittelsicherheit in Garmisch-Partenkirchen statt. In diesem Jahr standen besonders die Schwerpunktthemen „Lebensmittelinformationsverordnung“, „Pflanzliche Lebensmittel“, „Schwierige […]

  • SureFood® ANIMAL ID – Neue Produktpalette ab 2016

    Seit vielen Jahren kennen und schätzen unsere Kunden die Nachweisverfahren der SureFood® ANIMAL ID Reihe. Über die Jahre wurden die real-time PCR Geräte weiterentwickelt und die Anforderungen der Anwender verändert. Entsprechend dieser Anforderungen hat CONGEN die SureFood® ANIMAL ID IAAC (internal amplification and animal control)- Produktreihe entwickelt. Mit diesen Kits wird die gewünschte Tierart in […]

  • Produktrückrufe: Listeria monocytogenes

    Aktuell häufen sich Meldungen von europaweiten Produktrückrufen begründet durch den Nachweis von Listerien und insbesondere Listeria monocytogenes. Da Listeria monocytogenes neben Übelkeit, Erbrechen und/oder Durchfall vor allem für schwangere Frauen und Kinder ein hohes Gefährdungspotential hat, ist vom Verzehr roher/unbehandelter Lebensmittel wie z.B. Lachs oder Rohmilchkäse abzuraten. Aktuelle Meldungen: Frankreich/Spanien 18.09.15 Serano Schinken Nachweis von […]

  • Salmonellanachweis innerhalb von 18 – 26 h

    Gerade in den Sommermonaten steigen erfahrungsgemäß die Anzahl der positiven Salmonellenfunde in Lebensmitteln. Auch in diesem Sommer wurden in Lebensmitteln verschiedenster Herkunft und Zusammensetzung Salmonellen nachgewiesen: Überblick aktueller Rückrufe weltweit: Glutenfreier Waffel Snack mit Milchschokolade Schär Twin Bar Schokowaffeln Schafskäse aus Rohmilch Edle Matjesfilets nach nordischer Art Zum Schutze der Verbraucher und zur Vermeidung von […]

  • Kundeninformation SureFast® PREP DNA/RNA Virus

    Hiermit möchten wir alle Anwender des SureFast® PREP DNA/RNA Virus (Art.Nr.: F1051) Extraktionskits darüber informieren, dass es zum 01.10.2015 eine visuelle Änderung der Kitbestandteile geben wird. Das Spin Filter Set ist bisher durch farblos-klares Material gekennzeichnet. Mit der Umstellung ergibt sich eine deutlich unterscheidbare pinke Farbe des Spin Filter Sets. Diese Änderung ist rein optischer […]

  • Neuigkeiten von dem 8. Hafez International Symposium on Turkey Production

    Im Rahmen des alle zwei Jahre stattfindenden Meetings der Working Group 10 (Turkey) der World’s Poultry Science Association trafen sich Geflügelexperten aus aller Welt zum wissenschaftlichen Erfahrungsaustausch Ende Mai in Berlin. An drei Tagen diskutierten Vertreter aus 23 Nationen über aktuelle Entwicklungen in Wirtschaft und Forschung rund um den Truthahn. Im Mittelpunkt standen in diesem […]

  • Produktrückrufe: Noroviren in Tiefkühlbeeren

    In der letzten Woche wurden mehrere Produktrückrufe von Tiefkühlbeerenfrüchten auf Grund des Nachweises von Noroviren initiiert. Der Lieferant Frost Import GmbH mußte bisher Produkte in Deutschland, der Schweiz und Dänemark zurückziehen. Folgende Produkte und Chargen sind betroffen: Dänemark – ALDI Dänemark Tiefkühl Erdbeeren All Seasons frosne jordbær Charge: 150.605 MHD 27.04.2017 Deutschland -ALDI Nord Tiefkühl […]

  • EHEC Nachweis innerhalb von 24 h

    Shigatoxin-bildende Escherichia coli (STEC) können mittlere bis schwere Krankheiten wie z.B. Durchfall oder akutes Nierenversagen verursachen oder im Schlimmsten Falle zum Tod führen. Zuletzt waren im Jahr 2011 5000 Personen von einer Infektion betroffen. Davon erkrankten ca. 850 Patienten schwer und 50 Menschen starben aufgrund von EHEC-Infektionen (enterohämorrhagische Escherichia coli) in Deutschland. Aktuell häufen sich […]

  • Funde von versteckten Erdnuss- und Mandelallergenen in Kreuzkümmel und Paprikapulver Februar/März 2015

    Laut Angaben des europäischen Schnellwarnsystems RASFF (Rapid Alert for Food and Feed) wurden Spuren von Mandeln in Paprikapulver aus Spanien (3; 3,3 , 19 mg/kg), Gewürzmischungen aus Schweden (>18 mg/kg) und Kreuzkümmel aus der Türkei (306 mg/kg) gefunden. Zeitgleich erfolgte zu Beginn des Jahres eine Rückrufaktion von Kreuzkümmel in den USA und Kanada. Die Kreuzkümmelprodukte […]

  • Neue Regelung zu Etikettenangaben für Fischereierzeugnisse und Aquakulturerzeugnisse ab 13.12.14

    Mit Beginn des Jahres 2014 trat die Verordnung über die Gemeinsame Marktorganisation für Erzeugnisse der Fischerei und der Aquakultur 1379/2013 in Kraft. Diese enthält in Kapitel IV Verbraucherinformationen detaillierte Forderungen im Hinblick auf die Etikettierung von Fischerei- und Aquakulturerzeugnissen. Ab dem 13.12.2014 ist dieses Kapitel in Kraft getreten. Für den Verbraucher bedeutet dies, dass eine […]

  • Preisumstellung Serviceanalytik ab Januar 2015

    Als zertifiziertes Labor ist für uns die Kundenzufriedenheit ein hohes Gut. Im Sinne unserer Kunden sind wir immer bemüht unser Angebot und unsere Abläufe zu verbessern. Auf vielfachen Wunsch, haben wir uns entschlossen mit Beginn 2015 unsere Preisstruktur für die Serviceanalytik umzustellen. Die neue Preisstruktur bringt folgende Vorteile für unsere Kunden: Vereinfachte Preisstruktur mit einheitlichen […]

  • Produktumstellung ab September 2014

    Grundlage für einen erfolgreichen PCR Nachweis sind optimal aufgereinigte Nukleinsäuren. CONGEN bietet seinen Kunden seit Jahren verschiedene Extraktionsverfahren an, um je nach Fragestellung qualitativ hochwertige Nukleinsäuren zu erhalten. Im September 2014 werden die bisher angebotenen Kits zusammengefasst und vereinheitlicht. Damit ist unseren Kunden eine vereinfachte Entscheidungsfindung möglich. Die bewährte Qualtität der Extraktionskits bleibt selbstverständlich erhalten. […]